Hausmittel gegen Haarausfall

Wenn bei Männern und auch bei Frauen beim Durchkämmen die Haarte ausfallen und anschließend auch nur spärlich oder gar nicht nachwachsen, dann macht sich schnell Entsetzen breit.

Das Selbstwertgefühl sinkt rapide und so manche(r) befürchtet den Verlust seiner/ihrer Schönheit. Die Ursachen hierzu können vielfältig sein wie beispielsweise erblich bedingt, Hormonstörungen, Krankheiten oder auch psychisch bedingter Stress.

Oftmals werden den Betroffenen überteuerte Allheilmittel offeriert, die jedoch zumeist den gewünschten Erfolg nicht erbringen. Sofern erkennbar keine krankheitsbedingten Symptome vorliegen, muss der Gang zum Arzt nicht zwangsläufig erfolgen. Bewährte und probate Hausmittel gegen Haarausfall stehen zur Verfügung, mit denen sich das Dilemma wirksam bekämpfen lässt.

Unsere Amazon Empfehlung als bestes Mittel gegen Haarausfall: Die Haarvitamine

haarausfall

Mit Petersilie den Haarausfall stoppen

Eine Petersilienkur stärkt das Haar und regt deren Wachstum an. Das Kraut lässt sich in jedem gut sortierten Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt erwerben und auch die perfekte Mischung bereitet keinerlei Probleme.

Anwendung:
Man benötigt für die erste Mixtur eine Hand voll Petersilie. Diese wird zerkleinert (zerhackt) und in eine Schüssel mit kochendem Wasser gegeben. Nun ruht der Sud für 24 Stunden, damit das Hausmittel gegen Haarausfall seine optimale Wirkung entfalten zu können. Am folgenden Tag wird die Schüssel/der Topf mit insgesamt 1 Liter Wasser aufgefüllt und nochmals zum Kochen gebracht. Anschließend für etwa 20 Minuten abgedeckt weiter köcheln lassen.

Anschießend sollte die vorbereitete Haarkur gut abgekühlt werden und danach auf das gewaschene Haar gegossen werden. Nun wird die Mixtur sorgsam in die Kopfhaut einmassiert und für etwa 30 Minuten dort belassen. Erst dann kann sie ausgespült werden. Empfohlen wird, dieses Prozedere zwei Mal wöchentlich durchzuführen.

Die Brennnesseltinktur hilft gegen Haarausfall

Brennnessel hat schon vor langer Zeit seine Wirkung bei der Bekämpfung des Haarausfalls unter Beweis gestellt. Die Zutaten, Weinessig und Brennnessel, lassen sich schnell und problemlos im Handel erstehen. Die richtige Mischung wird dann unkompliziert herzustellen sein.

Anwendung:
Um die perfekte Tinktur herstellen zu können, sollte einem Liter herkömmlichen Leitungswasser in etwa ein halber Liter des Weinessigs sowie 250 Gramm fein gehackte Wurzeln der Brennnesselpflanze vermischt werden. Die Mischung wird nun aufgekocht und danach in etwa für eine halbe Stunde bei mittlerer Temperatur vor sich hin köcheln. Zwei bis drei Mal in der Woche wird nun der Kopf mit dieser Tinktur gewaschen, wobei diese sanft und sorgsam in die Kopfhaut einmassiert werden muss.

Nach etwa 12 Anwendungen (vier Wochen) sollten dann die ersten Anzeichen einer Besserung bereits erkennbar sein. Zugleich wird man mit diesem Hausmittel gegen Haarausfall einen weiteren schönen Nebeneffekt erzielen, denn das bewährte Mittel ist auch ideal zur Bekämpfung von Schuppen geeignet.

Vitaminmangel als häufiger Grund bei zu wenig Haar

Auch Vitaminmangel ist ein häufiger Grund für zu wenig Haar. Deshalb sollten Sie sich immer gesund ernähren und möglichst viel Obst und Gemüse zu sich nehmen. Vitaminmangel ist faktisch erwiesen mit häufigste Ursache für Haarausfall. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind wichtige Bestandteile, die Betroffenen wieder zu einem volleren Haar verhelfen können. Insbesondere ein Mangel am Vitamin-C, D, E, B und A kann zum Ausfall der Haare führen. Vitamin B beispielsweise aktiviert dabei wieder die Haarwurzel. Neben einer vitaminreichen Ernährung können Vitaminpräparate unterstützend wirken.

Unsere Amazon Empfehlung als bestes Mittel gegen Haarausfall: Die Haarvitamine

Haarausfall mit Nachtkerzenöl, Eigelb und Zitrone bekämpfen

Als ein wirkungsvolles Hausmittel gegen Haarausfall hat sich eine Mischung aus Nachtkerzenöl (weitere Informationen zur Anwendung und Wirkung von Nachtkerzenöl finden Sie im Internet) Zitrone und Hühnereigelb erwiesen. Das Öl erhält man in Drogerien oder Bioläden, die anderen Produkte problemlos im Handel.

Anwendung:
Für eine wirksame Anwendung und Herstellung werden etwa 20 bis 30 ml Nachtkerzenöl, ein frisches Hühnereigelb sowie ein paar Tropfen Zitronensaft und idealerweise einige Tropen Zedernöl benötigt. Alle Zutaten werden gut miteinander vermischt und für zwei Stunden ziehen gelassen. Vier bis fünf Mal wöchentlich sollte damit das trockene Haar und die Kopfhaut einmassiert werden und für 10 Minuten einwirken.

Im Anschluss dann die Mischung mit einem sanften Shampoo sorgfältig auswaschen. Diesen Vorgang kann man gefahrlos über mehrere Wochen hinweg durchführen.