Hausmittel gegen Erkältung

Insbesondere in der kalten und nassen Jahreszeit häufen sich Erkältungskrankheiten. Diese werden in allermeisten Fällen durch Viren verursacht. Unliebsame Begleiterscheinungen sind beispielhaft eine laufende Nase, Gliederschmerzen, Husten und Fieber.

Hühnersuppe bei Erkältung

Bei einer Erkältung verhilft eine Hühnersuppe zu neuer Kraft

Sollte das Fieber stetig ansteigen oder sich über einen längeren Zeitraum halten, so ist dringend ein Besuch bei einem Arzt zu empfehlen. Im Gegensatz zu einer echten Grippe lassen sich diese Beschwerden allerdings oftmals mit einem bewährten Hausmittel gegen Erkältung wirkungsvoll bekämpfen. Diese stärken das Immunsystem und besitzen keine schädlichen Nebenwirkungen.

Mit selbst gemachter Hühnersuppe gegen die Erkältung

Oft erprobt und stets bewährt hat sich im Kampf gegen eine lästige Erkältung die Hühnersuppe. In diesem Zusammenhag ist es jedoch von Bedeutung, dass man diese selbst herstellt, denn Fertigprodukte aus der Tüte haben einen erheblich schwächeren Effekt. Ein schmackhaftes und zugleich wirkungsvolles Hausmittel gegen Erkältung.

Anwendung:
Die Herstellung sowie die Zubereitung der Hühnersuppe gestaltet sich im Grunde unproblematisch, da alle Zutaten im Supermarkt erhältlich sind. Man benötigt ein mittelgroßes Suppenhuhn sowie das entsprechende Suppengemüse, wie Sellerie, Karotten, Petersilie und Lauch.

Daneben sind Lorbeerblätter und Wachholderbeeren als Zutaten etwas für den Geschmack. Alle Zutaten werden mit dem Huhn und etwas 2 bis 3 Litern Wasser erhitzt und sollten im weiteren Verlauf in etwa eineinhalb Stunden auf mittlerer Temperatur köcheln. Im Anschluss werden Suppennudeln hinzu gegeben und das Hühnerfleisch klein geschnitten und der Brühe hinzugefügt.

Nochmals kurz aufkochen lassen und schon ist das Hausmittel gegen Erkältung servierbereit. Damit die Hühnersuppe ihre Wirkung vollends entfalten kann, sollten mindestens zwei Teller pro Tag zu sich genommen werden. Dieser Vorgang kann drei bis vier Mal in der Woche wiederholt werden und sollte dann auch den gewünschten Erfolg erbringen.


Diese natürlichen Heilmethoden werden dein Leben verändern:
>> Jetzt anschauen
 

Heißer Dampf hilft gegen Erkältung

Zu den Begleiterscheinungen einer Erkältung zählt auch eine verstopfte Nase. Ein probates Hausmittel gegen Erkältung ist das so genannte heiße Kopfdampfbad. Ein einfaches, aber durchaus wirkungsvolles Mittel, das einfach und schnell vorbereitet werden kann.

Anwendung:
Man benötigt für dieses Hausmittel gegen Erkältung lediglich einige wenige Zutaten, wobei in diesem Fall weniger durchaus mehr bedeutet. Hier sind nunmehr zwei Liter Wasser in einem Topf zu erhitzen. Dazu gibt man drei bis vier Esslöffel herkömmliches Speisessalz sowie auch einige Kamillenblüten.

Der heiße Wasserdampf mit diesen Zutaten löst das fest sitzende Sekret in der Nase, befeuchtet die Nasenschleimhäute und besitzt eine desinfizierende Wirkung. Nach dem die Mixtur wie beschrieben vorbereitet ist, hält man sein Gesicht über den Topf, wobei der Kopf mit einem großen Tuch abgedeckt wird. Nunmehr ist der heiße Wasserdampf für etwa 10 bis 12 Minuten über die Nase zu inhalieren, wobei auch das Ausatmen durch die Nase erfolgen sollte.

Durch den Schleim lösenden Effekt des Salzes und der entzündungshemmenden Wirkung der Kamille dürfte schnell der gewünschte Erfolg eintreten.

Linderung durch einen Ananas-Salbei-Saft

Eine ideale Kombination und damit auch ein perfektes Hausmittel gegen Erkältung ist der Ananas-Salbei-Saft. Diese Mischung wirkt entzündungshemmend und sorgt für einen schnellen Abfluss von Sekreten und Lymphflüssigkeiten.

Anwendung:
Die Zutaten sind leicht erhältlich und auch die Herstellung des Ananas-Salbei-Saft ist im Grunde kinderleicht. Man benötigt für dieses effektive Hausmittel gegen Erkältung eine frische Ananas sowie idealerweise auch frische Salbeiblätter. Mit diesen Blättern gefüllte Teebeutel reichen jedoch dazu völlig aus. Die Ananas wird nun geschält, klein geschnitten, und ausgepresst. (Saftpresse). Der Salbei (die Salbeiblätter) werden nun mit kochendem Wasser übergossen und sollten etwa zehn Minuten lang durchziehen.

Im Anschluss daran füllt man die Ananas dazu und vermischt diesen mit dem Aufguss. Nach weiteren zehn Minuten ist diese durchaus schmackhafte Mixtur trinkfertig. Über den Tag verteilt sollte nun die Mischung getrunken werden, wobei die gewünschte Wirkung auch dann erzielt wird, wenn das Bräu längst abgekühlt ist.


Diese natürlichen Heilmethoden werden dein Leben verändern:
>> Jetzt anschauen