Hausmittel gegen Blähungen

Blähungen, die mit ihren lästigen Begleiterscheinungen wie Bauchbeschwerden, Aufstoßen und Sodbrennen oder auch mit „abgehenden Winden“ einhergehen, sind nicht nur oftmals peinlich, sondern beeinträchtigen auch längerfristig das körperliche Wohlbefinden in hohem Maße. Eine konsequente und nachhaltig andauernde Hilfe versprechen hier Hausmittel gegen Blähungen, die bereits vielerorts erprobt wurden und sich bewährt haben.

Hausmittel gegen Blähungen

Kümmeltee verschafft Linderung bei Blähungen

Die Blähungen sind in den meisten Fällen eine Folge von falscher und ungesunder Ernährung. Ob zu fett oder beispielhaftübermäßig gewürzt, die Ursachen sind vielfältig. Bei länger anhaltenden oder immer wieder auftretenden Beschwerden sollte jedoch der Gang zu einem Arzt keinesfalls unterlassen werden, denn auch ernste und gravierende Krankheiten sollten in diesen Fällen ins Kalkül gezogen werden.

Mit Angelika Likör gegen Blähungen

Die Zubereitung von Angelika Likör, einem bitteren aber durchaus bewährten Hausmittel gegen Blähungen, gestaltet sich nicht sonderlich aufwendig und kompliziert. Alle Zutaten können in nahezu allen Apotheken, Bioläden oder in sonstigen Handel erworben und zusammengestellt werden.

Anwendung:
Für die Herstellung des Angelika Likörs benötigt man als Zutaten für 0,3 Liter Flüssigkeit (Korn oder Weinbrand) in etwa 80 Gramm Angelika Samen, 10 Gramm Anissamen, 8 bis 10 Gramm Fenchelsamen und 6 bis 8 Gramm Koriandersamen. Diese Zutaten werden nun idealerweise mit einem Mörser zu einem Pulver vermischt und in den Korn (Weinbrand) gegeben.

Diese Mixtur lässt man nun eine Woche ziehen und wird danach mit 500 Gramm Fruchtzucker und einem Liter Wasser verdünnt. Nach einem weiteren Tag des Durchziehens wird diese Flüssigkeit nun durch ein Sieb gegossen, um Rückstände darin zu vermeiden. Nun sollte dieses Hausmittel gegen Blähungen zweimal täglich in kleinen Schlucken eingenommen werden. (0,04 Liter pro Tag). Die Wirkung sollte nunmehr schnell einsetzen. Auch als Prophylaxe eignet sich diese Zubereitung ideal.


Diese natürlichen Heilmethoden werden dein Leben verändern:
>> Jetzt anschauen
 

Mit feuchten und heißen Tüchern Blähungen bekämpfen

Ein durchaus probates Hausmittel gegen Blähungen sind Bauchwickel, die man schnell und unkompliziert in wenigen Minuten einsatzklar haben wird. Die entsprechenden Zutaten befinden sich im Grunde bereits in jedem Haushalt.

Anwendung:
Schmerzlindernd und entkrampfend wirken auch heiße und feuchte Bauchwickel, die insgesamt aus einer dreilagigen Schicht bestehen. Idealerweise sollten die beiden Innentücher aus Leinen oder Baumwolle, sowie die das äußere Tuch aus Frottee bestehen. Das erste Innentuch wird nunmehr mit heißem Wasser befeuchtet und von den Achseln abwärts bis über den Bauchbereich platziert.

Daneben sollte zusätzlich eine Wärmeflasche aufgebracht werden. Nunmehr werden die zweite und die dritte Lage darüber gelegt. Dieses Hausmittel gegen Blähungen verbleibt nun etwa eine Stunde auf dem Körper, während der Patient sich völlig entspannen sollte. Im Anschluss sollte der Betroffene noch weitere 30 bis 45 Minuten in völliger Ruhe liegen bleiben. Nach diesem Vorgang dürfte die Wirkung umgehend einsetzen und zu einer völligen Entkrampfung führen.

Kümmeltee hilft bei lästigen Blähungen

Dank der ätherischen Inhaltsstoffe besitzt Kümmeltee eine beruhigende Wirkung auf den gesamten Magen – Darm – Bereich. Das Naturprodukt hat sich bereits perfekt als Hausmittel gegen Blähungen bewährt und kann schnell und problemlos hergestellt werden.

Anwendung:
Für die Zubereitung einer Tasse von diesem probaten Hausmittel gegen Blähungen benötigt man einen Teelöffel Kümmel. Dieser wird mit heißem Wasser in einer Tasse vollständig aufgelöst und sollte im Anschluss etwa für 10 Minuten durchziehen. Die Betroffenen sollten diese Mischung idealerweise so heiß wie möglich und in kleinen Schlucken trinken, wobei dieser bestenfalls ungesüßt eingenommen werden muss.

Sofern der strenge Geschmack sich störend darstellen sollte, so kann das Gebräu mit Fenchel oder auch mit Anis entsprechend ergänzt werden. Nach maximal zwei Wiederholungen sollte sich dann auch eine Linderung einstellen.


Diese natürlichen Heilmethoden werden dein Leben verändern:
>> Jetzt anschauen