Kaugummi aus Kleidung entfernen

Wir alle lieben ihn, den Kaugummi, leicht formbar. Süß für die Kinder, erfrischend und mit Minze für die Erwachsenen. Kauen entspannt, also rein in den Mund mit der formbaren Maße. Aber ein Kaugummi verliert nach einer Weile seinen Geschmack und was dann? Nicht alle Kaugummis werden dann so entsorgt, wie sich das auch gehört, sie finden sich unter Tischen, auf Sesseln oder Bänken im angeklebten Zustand wieder.

Wer dann auf einer solchen Sitzgelegenheit seinen Platz einnimmt, der wird sein „klebendes Wunder“ erleben. Denn der Kaugummi haftet gut auf der Kleidung, ihn dann zu entfernen, dafür bedarf es den einen oder anderen Trick, die nun vorgestellt werden.

kaugummi

Kaugummi aus Kleidung entfernen, so funktioniert es:

Die Wunderwaffe Föhn

Ein Haarföhn wirkt Wunder, wenn es um erhärteten Kaugummi in der Kleidung geht. Die Hitze, die der Föhn erzeugt, macht die harte Kaumasse wieder weich. Sobald diese weich ist, kann sie einfach entfernt werden. Vorsicht ist bei der Entfernung angebracht, denn je vorsichtiger gearbeitet wird, umso genauer kann der Kaugummi entfernt werden. Eventuelle Rückstände der Kaumasse können dann mit einer alten Zahnbürste ausgebürstet werden.

Löschpapier und Bügeleisen gegen Kaugummiflecken

Eine weitere Methode dem ungewünschten Kaugummi entgegenzuwirken ist, sich mit einem Löschpapier und einem Bügeleisen zu bewaffnen und zur Entfernung des „Täters“ überzugehen. Das Löschpaper wird auf die Kaumasse gelegt und dann erst kommt das Bügeleisen zum Einsatz. Der Dampf des Bügeleisens löst den Kaugummi, somit bleibt er beim Bügeln auf dem Löschpapier kleben und ist entfernt.


Diese natürlichen Heilmethoden werden dein Leben verändern:
>> Jetzt anschauen
 

Ab in den Gefrierschrank

Wenn die Wärme nicht das gewünschte Resultat gebracht hat, dann schafft es die Kälte mit Sicherheit. Ab mit dem betroffenen Kleidungsstück in den Gefrierschrank. Dem Gefrierschrank gelingt es, die Kaumasse komplett auszuhärten. So kann die Masse nach dem Besuch im Gefrierschrank einfach zerbröselt werden. Die Stelle, wo der Kaugummi klebt, wird geknickt und dieser löst sich dann ganz von selbst. Akkus zum Kühlen verfehlen ihre Wirkung auch nicht. Wichtig ist es aber, dass die Akkus gerade aus dem Gefrierschrank kommen und ihre Kälte erst richtig entfalten können. Der Akku zum Kühlen muss direkt auf der Kaumasse seinen Platz finden und darf dort so lange verweilen, bis seine Kühlleistung erschöpft ist.

Eisspray bei Kaugummi auf der Kleidung

Wem die Methode vom Gefrierschrank zu mühsam ist, der kann sich immer noch an einem Eisspray bedienen, der in jedem Drogeriemarkt vorrätig ist. Der Eisspray sagt jedem Kaugummifleck erfolgreich den Kampf an. Der Fleck wird eingesprüht, danach folgt eine kurze Einwirkzeit, bevor die Kaumasse nach und nach abgebröckelt wird. Der Eisspray eignet sich nicht nur für die Bekleidung, auch Polster und Teppiche werden damit wieder Bubblegum frei.

Die altbekannten Saubermacher Wasser und Seife

Eine Seifenlauge muss vorab hergerichtet werden. Sie besteht aus reinem Wasser und Seife. Das Kleidungsstück wird eine Stunden in der Seifenlauge eingeweicht. Wichtig ist, dass sich die klebrige Masse unter dem Wasser befindet. Nach einer Stunde lässt sich der Kaugummi leicht aus der Kleidung lösen.

Spülmittel kann nicht nur Geschirr spülen

Nein, es kann auch den Kaugummi aus der Kleidung entfernen und zwar wie folgt: Eine warme Lauge wird auch dabei zubereitet. In diesem Fall ergibt sich die Lauge aus reinem Wasser und Spülmittel. Die betroffene Kleidung darf auf „Tauchgang“ gehen. Nach einer Stunde kommt der Waschlappen zum Einsatz, er reibt die Kaumasse vorsichtig aus dem Kleidungsstück.

Essig gegen die Flecken

Etwas Schärfe hat noch nie geschadet. Essig, so wie er im Haushalt verwendet wird, eignet sich hervorragend dafür, Kaugummiflecken zu bekämpfen. Die betroffene Stelle wird mit Essig eingerieben und darf dort für eine ¼ Stunde wirken. Die Säure der Essigessenz trägt dazu bei, dass sich der Kaugummi problemlos lösen lässt.

Der Radiergummi Trick

Wie machen es die Schüler, wenn sie Kaugummi aus Kleidung entfernen wollen? Sie machen es mit dem Radiergummi. Der Radiergummi kommt auf der betroffenen Stelle zum Einsatz und dort wird dann fleißig radiert. So lange bis sich der Abrieb vom Radiergummi mit dem Kaugummi verbindet, denn dann löst sich die Kaumasse ganz automatisch von der Kleidung.

Also, bevor lange am Kaugummi gezogen wird und sich nichts tut, ist eine dieser Methoden gewiss ratsamer.


Diese natürlichen Heilmethoden werden dein Leben verändern:
>> Jetzt anschauen