Hausmittel gegen Heuschnupfen

Im Laufe der vergangenen Jahre hat sich die Zahl derer, die von Heuschnupfen betroffen sind, drastisch erhöht. Immer mehr Allergiker kämpfen bereits zu Jahresbeginn damit und somit auch mit den lästigen Begleiterscheinungen wie beispielhaft tränende Augen, geschwollene Schleimhäute, Atemnot oder auch permanent triefende Nasen.

heuschnupfenSofern keine lebensbedrohlichen, asthmatischen Anfälle auftreten, ist ein Besuch bei einem Arzt nicht zwangsläufig erforderlich, denn zur wirksamen Bekämpfung stehen durchaus probate Hausmittel gegen Heuschnupfen zur Verfügung, die im Gegensatz zu vielen Medikamenten natürlichen Ursprungs sind und daher auch so gut wie keine Nebenwirkungen verursachen.

Mit Augentrost gegen den Heuschnupfen ankämpfen

Sind die Symptome des Heuschnupfens aufgetreten und die Augen betroffen, so empfiehlt sich eine Behandlung mit Augentrost (auch als Heilpflanze Euphrasia bekannt). Das natürliche Produkt kann problemlos in Apotheken, Bioläden oder Drogerien günstig erworben werden. Ebenso stellt die Herstellung der wirksamen Mixtur keine Probleme dar.

Anwendung:
Für die Zubereitung dieses Hausmittel gegen Heuschnupfen benötigt man einen Esslöffel Auentrostkraut sowie etwa einen Viertelliter herkömmlichen Leitungswassers. Beides wird gut verrührt und aufgekocht. Im Anschluss lässt man den Sud nun noch fünf Minuten ziehen, damit die Wirkstoffe sich optimal entfalten können. Im Anschluss wird der Tee nun abgeseiht. Nun sollten sterile Kompressen (Apotheke) mit der Mixtur getränkt und für etwa 10 Minuten auf die Augen gelegt werden.


Diese natürlichen Heilmethoden werden dein Leben verändern:
>> Jetzt anschauen
 

Dieser Vorgang kann mehrfach täglich wiederholt werden, Voraussetzung ist es jedoch, dass der Sud stets frisch zubereitet werden muss, da Reinheit für die Augen extrem wichtig ist. Das im Kraut enthaltene Aucubin besitzt eine leicht antibiotische Wirkung und trägt dazu bei, Entzündungen und Schmerzen zu mindern. Dazu wird der übliche Tränenfluss reduziert, so dass sich das Auge auf natürliche Art und Weise erholen wird. Die Verwendung dieses Hausmittels ist auch für Kontaktlinsenträger problemlos.

Mit Dill – und Fenchelöl gegen Heuschnupfen

Wer durch den Heuschnupfen einer starke Belastung oder Verschleimung der Bronchien ausgesetzt ist, der findet mit den Naturprodukten Fenchel und Dill ein durchaus probates Hausmittel gegen Heuschnupfen. Die Kräuter und Öle lassen sich schnell und preisgünstig in der Drogerie besorgen und problemlos zu einem wirksamen Mittel herstellen, das durch Inhalieren Linderung verspricht.

Anwendung:
Für die optimale Mischung werden 4 bis 6 Tropfen von dem Fenchel – und vom Distelöl benötigt. Diese werden in 3 Liter kochendes Wasser gegeben, wobei die Mischung umgehend angewandt werden sollte. Der Kopf wird nun über ein entsprechendes Gefäß gebeugt und mit einem Handtuch abgedeckt, damit die wohltuenden Dämpfe auch vollständig inhaliert werden können. Idealerweise sollte man den heißen Dampf abwechselnd durch Mund und Nase etwa 10 Minuten lang ohne Pause konzentriert einatmen.

Die Inhaltsstoffe der Öle lösen den Schleim und verhindern seine Neubildung. Der Vorgang sollte mehrfach am Tag wiederholt und so lange weitergeführt werden, bis die Beschwerden nachlassen oder gänzlich aufhören.

Ein Bad in Kräuterölen hilft gegen Heuschnupfen

Durch den Heuschnupfen sind vor allem Schleimhäute im Körper betroffen. Um das Abschwellen zu beschleunigen und das Regenerieren zu ermöglichen, ist ein heißes Bad in Kräuterölen ein bekanntes und wirksames Hausmittel gegen Heuschnupfen. Sämtliche Zutaten sind in der Apotheke oder in
der Drogerie erhältlich.

Anwendung:
Idealweise mischt man jeweils 5 Tropfen natürlicher Öle, wie Teebaumöl, Eukalyptusöl, Pfefferminzöl sowie 5 Esslöffel Speisöl in das Bad. Dieses sollte so heiß wie möglich etwa 30 Minuten lang vorgenommen werden, damit sich die Wirkstoffe und die verdampfenden ätherischen Öle auch entsprechend entfalten können.

Die Dämpfe der Kräuter, die bei diesem Bad eingeatmet werden, werden zum einen durch das Einatmen aber auch über die Poren dem Körper zugeführt. Nach etwa einer halben Stunde wird man feststellen, dass dieses Hausmittel gegen Heuschnupfen für Linderung und Entspannung sorgt.


Diese natürlichen Heilmethoden werden dein Leben verändern:
>> Jetzt anschauen