Hausmittel gegen Altersflecken

Nicht nur ältere Menschen kämpfen gegen Altersflecken an. Bereits im mittleren Alter können die störenden Flecken auf der Haut auftreten. Auch Schwangere können mitunter unter Altersflecken leiden.

Die Pigmentstörung entsteht als Spätfolge von zu viel Sonne. Pigmentflecken in der Schwangerschaft (Chloasma), auch Schwangerschaftsmaske, treten ebenfalls durch UV-Strahlung auf. Da Hände und Gesicht am häufigsten der Sonne ausgesetzt sind, treten hier vermehrt Altersflecken auf. Sie sind ein Zeichen von Sonnenschäden.

Unsere Amazon Empfehlung als bestes Mittel gegen Altersflecken: Der Altersflecken-Reduzierer
altersflecken

Wenig Sonne verursacht weniger Altersflecken

Da Altersflecken als Folge von zu viel Sonne auftreten, sollten sich vor allem ältere Menschen vor zu viel Sonne schützen – vor allem Hände und Gesicht. Sind die Flecken bereits aufgetreten, helfen nur in den seltensten Fällen Laseroperationen, die störenden Flecken zu entfernen. Um den Körper nicht sinnlos zu belasten, sollte daher der erste Weg die natürliche Behandlung der Flecken sein.

Unsere Amazon Empfehlung als bestes Mittel gegen Altersflecken: Der Altersflecken-Reduzierer

Mit Zitronensaft gegen Altersflecken: der Klassiker

Altersflecken können auf natürliche Weise nicht beseitigt werden. Es ist lediglich möglich, die unschönen Flecken mit Zitronensaft aufzuhellen. Durch den Saft werden nur Flecken der äußersten Hautschicht entfernt. Die obere Hautschicht wird aufgehellt.

Der Saft der  Zitrone wirkt wie ein Fruchtsäurepeeling und sollte mehrmals täglich auf die Altersflecken aufgebracht werden. Die größte Wirkung wird mit dem Saft einer frisch aufgeschnittenen Zitrone erzielt.

Auch Essig hilft gegen Altersflecken

Ähnlich wie Zitronensaft wirkt auch Essig. Auch hier wird die oberste Hautschicht durch die Säure aufgehellt, sodass die Pigmentflecken heller werden.

Für einen optimalen Erfolg müssen die betroffenen Hautstellen mehrmals täglich mit Essig betupft werden. Nach einiger Zeit werden die Hautflecken aufgehellt und sind nicht mehr ganz so auffällig.

Natürlich bleichen mit Buttermilch, Knoblauch und dem Saft der Petersilie

Auch Milchsäure wirkt wie ein natürliches Bleichmittel. Das Hausmittel wird wie Zitronensaft und Essig angewendet und hellt nach längerer Anwendung die Flecken auf.

Knoblauch soll ebenfalls gegen Pigmentflecken helfen. Mehrmals täglich mit einer Knoblauchzehe eingerieben, sollen auch durch Knoblauch die unschönen Pigmentflecken aufgehellt werden.

Eine ähnliche Wirkung wird auch der Anwendung mit dem Saft der Petersilie nachgesagt. Auch hier ist eine mehrmalige, tägliche Anwendung mit dem Saft der Petersilie notwendig, um eine Aufhellung der Flecken zu erzielen.

Alle Hausmittel wirken wie medizinische Peelings. Da es sich um natürliche Mittel handelt, wird nicht ganz so schnell und wirksam ein Erfolg erreicht.

Bevor jetzt zu medizinischen Behandlungen gegriffen wird: Auch medizinische Peelings erzielen keine langfristige und vor allem 100 %ig Wirkung. Selbst nach der Behandlung der Pigmentflecken mit einem Laser sind die Altersflecken oft nicht vollständig verschwunden.