Hausmittel gegen Fieber

Man spricht von Fieber, wenn die Körpertemperatur über 38 Grand Celsius ansteigt. Das Fieber tritt im Allgemeinen im Rahmen von unterschiedlichen Infektionskrankheiten wie beispielhaft beim einer Erkältung oder bei einer Grippe oder aber auch bei möglichen anderweitigen Entzündungen im Körper.

Hausmittel gegen Fieber

Bei Fieber helfen Wickel und Essigstrümpfe

Steigt das Fieber über 39 Grad Celsius oder bleibt über einen Zeitraum von drei Tagen bestehen, so ist zwingend ärztlicher Rat einzuholen, denn oftmals können die Ursachen nur mit Antibiotika bekämpft werden. Hohes Fieber kann sich also durchaus zu einem Risikofaktor entwickeln.

Doch nicht immer ist ein Arztbesuch oder die Einnahme starker Medikamente erforderlich, denn es stehen umfangreiche, wirkungsvolle Hausmittel gegen Fieber bereit, die effektiv und schonend zugleich das Fieber bekämpfen werden.

Mit Gerstenwasser das Fieber bekämpfen

Ein wenig bekanntes aber durchaus alt bewährtes und probates Hausmittel gegen Fieber ist das so genannte Gerstenwasser. Die gesamte Mixtur ist sehr vitaminreich und Schweiß treibend, so dass hier nach einigen Wiederholungen das Fieber wie gewünscht gesenkt werden kann.

Anwendung:
Die Gerste lässt sich unproblematisch im Handel besorgen. Für eine optimale Mischung benötigt man ca. 50 Gramm Gerste, 2 Liter Wasser, Zitronensaft und Honig. Das Getreide wird nunmehr in das Wasser gegeben und aufgekocht. Im Anschluss wird der Sud so lange weiter geköchelt, bis nunmehr in etwa ein halber Liter Flüssigkeit übrig geblieben ist.

Nun füllt man zwei Löffel Honig hinzu und vermischt alles Zutaten und lässt diese abkühlen. Danach wird das Hausmittel gegen Fieber mit etwas Zitronensaft (zwei bis 3 CL) aufgefüllt und nochmals vermischt. Über den Tag verteilt kann man die Mixtur nunmehr in kleinen Portionen trinken. Aufgrund der Inhaltsstoffe der kombinierten Zutaten sollte das Fieber nach etwa 4 bis 6 Stunden wieder zurück gegangen sein.


Diese natürlichen Heilmethoden werden dein Leben verändern:
>> Jetzt anschauen
 

Essigstrümpfe sind zur Fieberbekämpfung perfekt geeignet

Als eine gute und erprobte Alternative zu Wadenwickeln oder auch Medikationen haben sich die so genannten Essigstrümpfe erwiesen. Dieses Hausmittel gegen Fieber lässt sich schnell und problemlos vorbereiten und anwenden.

Anwendung:
Ein Paar Baumwollstrümpfe (auch die ungeliebten Stützstrümpfe sind perfekt geeignet) dürften in nahezu jedem Haushalt verfügbar sein. Auf etwa 0,5 Liter Wasser werden nun ca. 0,2 Liter Apfelessig gegeben. Gut vermischen und schon ist der erste Teil zur Herstellung für das Hausmittel gegen Fieber erledigt. Nunmehr taucht man die Strümpfe so lange in die Flüssigkeit, bis diese sich mit der Mixtur vollgesogen haben.

Nunmehr werden die Strümpfe ausgewrungen, so dass sie feucht über den Fuß möglichst bis über die Wade gezogen werden können. Darüber sollte wärmende Socken gezogen werden. Während der Anwendungszeit von etwa 60 Minuten sollte der Betroffene ruhig liegen und mit einer leichten Decke zugedeckt sein. Im Anschluss sollte erneut das Fieber gemessen werden. Sofern dieses nicht gesunken ist, kann der Vorgang nach einer kurzen Pausegefahrlos wiederholt werden.

Mit natürlichen Pflanzen und Kräutern gegen das Fieber

Die Natur wird es richten. Natürliche Produkte wie Kamille und Holunder sind echte Heilbringer und daher perfekt als Hausmittel gegen Fieber einzusetzen. Problemlos im Handel zu erwerben und die schnelle Herstellung sind daneben weitere Vorzüge.

Anwendung:
Die fiebrigen Patienten sollten im Grunde sehr viel Flüssigkeit aufnehmen. Daher ist ein Tee ideal, um das Fieber zu bekämpfen. Dazu benötigt man Lindenblüten, diverse Kräuter (frei wählbar) sowie einige Gramm Weidenrinde. Jedes Produkt für sich wäre bereits ein probates Hausmittel gegen Fieber, doch auch die Mischung wird es bringen.

Nachdem man die Gewürze und Kräuter sorgsam mit einander vermischt hat, ideal wäre 1 Teelöffel pro Zutat, wird kochendes Wasser zwischen 1,5 und 2 Liter) darüber gegossen und das Gebräu in etwa 5 Minuten ziehen und abkühle gelassen. Im Anschluss kann der Betroffene nunmehr mehrfach eine Tasse Tee täglich trinken, wobei nach 10 bis 12 Stunden eine erhebliche Verbesserung eingetreten sein sollte.


Diese natürlichen Heilmethoden werden dein Leben verändern:
>> Jetzt anschauen